Paradies Neuseeland…

Donnerstag, 14.08.2014
…ein Traum! Deshalb hab ich mich genau heute dafür entschieden auf 6 Monate zu verlängern.
Mir gefällt es hier einfach so gut: also wieso nicht länger bleiben, wenn ich die Möglichkeit habe?
Hoffe alles klappt soweit.

Heute vor einem Monat bin ich in Deutschland in den Flieger nach Neuseeland gestiegen (okay, eigentlich Dubai, aber who cares). Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist.

See ya

Kathi

Meine ersten drei Wochenenden im Land der weißen Wolke

Samstag, 02.08.2014

Kia Ora!

Ich melde mich nochmal zurück, da ich mir dachte, ich schreibe doch nochmal etwas über meine Wochenenden, die ich bisher hier verbracht habe.^^
Am Freitag vor ungefähr 2 Wochen bin ich ja bei meiner Gastfamilie angekommen... Wir sind direkt nach Hause gefahren, haben Toy Story geguckt, ich habe meinen Koffer ausgepackt und dann war auch schon abends... Ich muss mal überlegen, ist schon so lange her. :D
Am Samstag waren wir in einem Café in der "Stadt" (dort gibt es unglaublich viele Cafés) und sonst nur zu Hause, ebenso am Sonntag. Man braucht ja auch erstmal Zeit um sich einzugewöhnen.
Letztes Wochenende war richtig schönes Wetter und es war einigermaßen warm (16 Grad, aber in der Sonne hier ist es auch im Winter sehr warm), das haben wir natürlich h ausgenutzt und sind am Sonntag nach Paihia gefahren. Dort waren wir erstmal am Strand & anschließend noch in der "Stadt", besser gesagt im Dorf. :D
Paihia ist sehr schön und wenn ihr mal in der Nähe sein solltet, dann fahrt dort unbedingt vorbei... Es gibt auch einen Aussichtspunkt an einem Golfplatz, der auch einen Besuch wert ist. Man kann von dort auf die ehemalige Hauptstadt und auf die älteste Stadt Neuseelands schauen.
Am Samstag dieses Wochenendes, also heute, wollte ich eigentlich mit meinem Outdoor Ad Lehrer und ein paar Anderen bei der Dove's Bay segeln gehen, aber leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zu starker Wind und Regen. Hier kann es innerhalb von nur einer (!!) Sekunde anfangen, richtig stark zu regnen und da ist man doch lieber drinnen. Ich hoffe doch sehr, dass der Segelausflug dann nächsten Samstag stattfindet.
Also war ich heute nur zu Hause und habe für die Schule gelernt. Was wir morgen machen werden, weiß ich noch nicht, wenn das Wetter so bleibt, vermutlich nicht viel. Wenigstens ist es relativ warm (17 Grad).

Macht's gut,

Kathi


20140802-192822-70102546.jpg

"It's not good, it's not bad, it's just different."

Samstag, 02.08.2014

Kia Ora!

Also ich bin jz seit ungefähr 2 Wochen bei meiner Gastfamilie (die richtig nett ist) und war natürlich schon 2 Wochen hier in der Schule.

Ich beschreibe einfach mal meinen Tagesablauf:
Ich stehe so um 7 Uhr auf, gehe frühstücken usw und um 7:50 Uhr bringt mich mein Gastvater in die Stadt (wir wohnen ein wenig außerhalb), wo ich dann auf den Schulbus warte.
Die Schule beginnt um 8:35 Uhr und man hat jeden Tag 5 Stunden. Ich habe noch nicht herausgefunden, wie lang hier eine Schulstunde ist, aber schätze mal 60 Minuten.
Montags ist immer School Assembly. Da kommen alle ins Gym und es werden "Preise" vergeben für besondere Leistungen in der Woche, Geburtstage genannt (und gesungen), ab und zu Fotos gezeigt, und die neue Challenge of the Week wird verkündet.^^
Jeden Tag ist von 10:00 Uhr bis 10:20 Uhr Morning Tea, wo man sich halt unterhält und was essen/trinken kann.
Danach geht's weiter mit dem Unterricht und von 12:20 Uhr bis 13:00 Uhr ist Lunch Time. Anschließend hat man die beiden letzten Stunden und um 15 Uhr ist Schulschluss.
An 3 Tagen der Woche ist außerdem von 9:40 Uhr bis 10:00 Uhr Fitness. In Term 3 werden für die Middle / Senior School entweder Zumba oder The 100 Club (3km laufen) angeboten. Ich hab mich für Zumba entschieden, was ganz lustig ist. :D
Nach der Schule (oder während der Schule) gibt es noch weitere Aktivitäten, wie Instrumente spielen oder eben Sport. Ich spiele hier jeden Dienstag während Lunch Time Tennis & spiele Violine in der Musikschule in der Stadt.

Falls jemanden meine Fächer interessieren sollten; ich habe:
Maths, Science, English, Business Studies, French, PE (Sport), Art (hier viel besser als in Deutschland!!!!) und ICT (Informations & Kommunikationstechnologie; was mit Computern, Präsentationen usw)

Mittwochs ist außerdem jede Woche Outdoor Adventure für alle Internationals und freiwillig für die Senior School. Im Moment lernen wir Bush Skills. Wir fahren also jeden Mittwoch um 12:30 Uhr ca 25 Minuten mitten ins Nirgendwo von Neuseeland, laufen noch 1 km, bis wir dann im Wald an einem Fluss angekommen sind. Die Landschaft ist wirklich atemberaubend... Wunderschön. :)
Überall diese kleinen Hügel, wie aus Herr der Ringe, und schön grün und fantastische Aussichten...
Letzte Woche haben wir Feuer gemacht und Marshmallows gegessen... War gut & der Lehrer ist total toll. :) (ist auch mein PE Lehrer)
Kennt ihr das, wenn ihr manchmal Leuten begegnet und schon kurz danach das Gefühl habt ihr könnt denen vertrauen? So geht es mir mit eben meinem Outdoor Ad, PE Lehrer.

Die Schule, auf die ich hier gehe, ist anders als zu Hause in Deutschland.
Zum einen sind hier nur ca. 200 Schüler und jeder kennt irgendwie jeden. Auf meiner Schule in DE waren so ca. 950 Schüler. Ich kann nicht genau sagen, was ich besser finde... Hier gibt es pro Jahrgangsstufe nur eine Klasse und wenn man da niemanden findet, mit dem man sich gut versteht, kann das zum Problem werden. (In DE gibt es 4 Klassen, dh mehr Schüler & mehr "Möglichkeiten")
Naja ist ja auch egal. :D
Dann: der Matheunterricht. In DE bin ich wirklich gut in Mathe... Und ich hätte nicht gedacht, dass das zu einem Problem werden könnte. Aber der Matheunterricht hier ist einfach so anders. Der Lehrer beamt einfach seine PP Präsentation auf die Tafel, die wir auch in ausgedruckter Form bekommen, erklärt nicht wirklich was und dann sollen wir Aufgaben aus dem Buch machen, die auch nicht besprochen werden. Auf Englisch. Zu einem Thema, dass wir in DE noch nicht hatten. Nicht gut. Hab gestern einen Test geschrieben, mal schauen was daraus wird. :D
In der Schule läuft man übrigens entweder barfuß oder auf Socken rum, da man nicht mit Schuhen in die Klassenräume gehen darf. Man stellt Rucksack & Schuhe draußen vor die Klasse, nimmt seine Schulsachen mit rein und jeder Schüler hat dort ein Fach, für alle Bücher usw.

Ein gutes Geschenk für neuseeländische Schüler wäre übrigens ein Füller. Die sind alle fasziniert davon, und auch von Tintenkillern :D
Gibt es hier nämlich fast nirgends.

Was ist noch anders? Hmm... Ach ja, das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern ist einfach viel besser. In DE sollte man ja immer relativ viel Respekt zeigen und Blabla und hier kann man den Lehrer irgendwie so persönliche Sachen fragen, die sind offener, ziehen den Unterricht nicht so streng durch wie in DE, aber man lernt trotzdem was... Eindeutig besser!


Die Schüler in meiner Klasse sind echt nett, auch wenn die viel weniger lachen und verrückte Sachen machen, als meine Freundinnen und ich in DE. Naja die haben mich direkt aufgenommen (mit mir sind 5 Internationals in der Klasse), ich verstehe mich mit allen gut... Das war auch eine meiner größten Sorgen, dass ich halt keinen Anschluss finde. Aber Pustekuchen. :D
Mir gefällt es, bis jetzt, wirklich gut, auch wenn ich mir manchmal wünsche zu Hause geblieben zu sein, weil dort gerade Sommerferien sind und es schön heiß ist...

Naja, das war's erstmal von mir aus dem schönen Neuseeland,

Kathi

20140802-113831-41911436.jpg

Der Flug & meine ersten Tage in Neuseeland

Samstag, 19.07.2014
Kia Ora!

Ich bin jetzt seit Mittwoch in Neuseeland... Und was soll ich sagen? Es ist...anders, aber wirklich schön. Zumindest das, was ich bisher gesehen habe. Mehr dazu gleich. ;)

Letzten Montag ging es los. Wir sollten von Frankfurt über Dubai (mit 3,5 Stunden Aufenthalt) über Melbourne (mit ca 1 Stunde Aufenthalt) nach Auckland fliegen. Mal davon abgesehen, dass ich mich freue in Australien gewesen zu sein, war der Flug echt doof und verdammt lang. Zu lang. Erstmal 6 Stunden nach Dubai, dann so ca 18 Stunden bis man in Auckland war. Da freue ich mich ja richtig auf den Rückflug.^^

Nachdem wir dann am Mittwoch in Auckland gelandet waren, waren wir alle extrem müde. Aber wir durften auf keinen Fall schlafen gehen, weil der Jetlag sonst nicht weggeht, sondern schlimmer wird. Also hieß es vorher noch Zimmer beziehen und abends essen gehen. Ich glaube an dem Tag ist so gut wie jeder so um halb 8 schlafen gegangen.
Am nächsten Tag haben wir uns den Skytower und einen Park angesehen. Danach hatten wir Freizeit und ein paar Austauschschüler, mich eingeschlossen, sind zum Hafen gegangen. Auckland ist wirklich sehr schön. :)
Am Freitag sind dann alle, die nach Kerikeri gehen (mit mir zusammen 5) mit einem kleinen Propellerflugzeug dorthin geflogen. Wir hatten Glück, denn das Wetter war ziemlich gut und so konnten wir gut die Landschaft von oben betrachten. Wirklich wuuunderschön!
Am Flughafen in Kerikeri wurden wir dann alle von den Gastfamilien und der Frau, die den internationalen Bereich der Schule leitet, begrüßt.
Meine Gastfamilie ist (bis jetzt) wirklich nett und ich freue mich hierhin gekommen zu sein. Der kleine Sohn ist sehr lustig und hat mich zum Glück schon als "Schwester" akzeptiert. :D
Was ich gestern noch gelernt habe, ist, dass das neuseeländische Englisch wirklich sehr schwer zu verstehen ist.
Meine Gastmutter kommt ja aus England, da geht es noch, aber mein Gastvater ist ein waschechter Kiwi sozusagen und oftmals verstehe ich ihn nicht. ;D
Naja das wird schon.
Und schonmal als Warnung: wenn ihr im Winter kommt: viele Kiwis haben keine Heizungen und daher ist es echt kalt im Haus. Ich hab heute Nacht mit 3 Decken geschlafen und erfriere gerade fast.^^
Naja ich melde mich dann nochmal wenn die Schule angefangen hat.
Bis dahin, macht's gut,

Kathi



20140719-101224-36744123.jpg

Gastfamilie!

Samstag, 05.07.2014
Hallo zusammen!

Ich habe vor 3 Tagen meine Gastfamilie bekommen! :)
Sie besteht aus einem jüngeren verlobten Paar mit einem 2 jährigen Sohn. Ich bin etwas aufgeregt, weil ich mich mit kleinen Kindern nicht so wirklich auskenne, aber das wird
schon. :)

Es geht jetzt schon in 9 Tagen und ein paar Stunden los und ich bin echt aufgeregt... Im Moment bin ich mental schon am planen was denn alles in meinen Koffer gehört und ich sollte vielleicht langsam mal anfangen zu packen.^^

Okay... Ich melde mich dann nochmal aus Neuseeland zurück. Auch wenn ich nicht weiß für wen, ich bezweifle, dass viele meinen Blog lesen. :D

See you!
Kathi

Was es sonst noch zu sagen gibt...

Freitag, 27.06.2014

Hi,

Es geht in 17 Tagen los und ich habe leider immer noch nicht meine Gastfamilie... Aber das kommt schon noch. Immer positiv denken. ;)
Tja... was gibt es noch zu sagen? Also für die, die es interessiert: Ich habe mich im Januar beworben, hatte danach mein Vorstellungsgespräch, habe den Vertrag unterschrieben und dann hieß es warten.
Am 31.5 war das Vorbereitungsseminar von TW und es war richtig schön mal alle Anderen kennenzulernen.


Ach ja, nochmal zum Vorstellungsgespräch: 
Also ich habe mir davor gaaanz viele Gedanken darum gemacht, weil ich nicht jemand bin, der mal eben so locker und viel auf Englisch plaudern kann. Ich habe auch vorher viel im Internet recherchiert, wie das denn bei Anderen gelaufen ist, habe aber nicht viel gefunden. Deshalb ist das jetzt für die, denen es genauso geht oder gehen wird: Das Gespräch war richtig einfach. Also wenn wir euch auch Gedanken darum macht: Es lohnt sich nicht. Mir wurden nur ein paar Fragen auf englisch gestellt, ich musste darauf antworten und das war's schon. ;)
Wenn man jetzt mal ein Wort nicht wusste, konnte man das auf Deutsch sagen und das war kein Weltuntergang. Ich lebe schließlich noch. ;)

Was gibt es aktuell zu berichten? Hmm... also bei mir sind in einer Woche Sommerferien und im Moment warte ich noch auf den letzten Infobrief meiner Organisation und natürlich auf die Gastfamilie.
So langsam sollte ich mir vielleicht auch mal Gedanken darüber machen, was ich denn so mitnehme, aber so wie ich mich kenne, packe ich wahrscheinlich am Abend vor dem Abflug. ;D

Also das war's erstmal von mir... Das nächste Mal berichte ich vermutlich von Neuseeland oder vorher noch mal... Wenn ich Zeit (und Lust :p) habe.^^

Macht's gut,
Kathi

"Hintergrundinformationen" ;D

Freitag, 27.06.2014

Hi,

Ich habe jetzt schon knapp 20 Tage nichts mehr geschrieben, obwohl ich es mir dauernd vorgenommen habe... Zu meiner Verteidigung: Ich hatte sehr viel mit der Schule zutun, weil wir ja bald Sommerferien haben und die Lehrer dann immer so tolle Einfälle haben, wie zb "Lasst uns doch alle Arbeiten in einer Woche schreiben!" Ganz toll.^^

Also, erstmal ein paar "Hintergrundinformationen": Ich bin Kathi, 14 Jahre alt (werde bald 15), wo ich wohne ist nicht wichtig (in Deutschland! ) und ich gehe mit der Organisation TravelWorks für (erstmal) 3 Monate nach Neuseeland, genauer gesagt in die kleine Stadt Kerikeri. Die liegt ganz im Norden der Nordinsel.

Gut, also so viel erstmal zu meiner Wenigkeit. 

Macht's gut,

Kathi

 

Mein erster Blogeintrag!

Sonntag, 08.06.2014

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.
Das ist der schon vorgeschriebende Text von auslandsblog.de und ich bin zu faul um was Neues zu schreiben, deshalb belasse ich es erstmal dabei und sage: Herzlich Willkommen auf meinem Blog! ;)